Luftschloss

Der Wunsch nach selbstbestimmtem Wohnen, nach Gemeinschaft und solidarischem Teilen von Ressourcen hat uns als Gruppe zusammengebracht. Wir sind momentan 38 Menschen zwischen 0 und 68 Jahren. Wir haben zum Teil schon zusammen gewohnt; kennen uns über unsere Arbeiten, Freundschaften und unser politisches und soziales Engagement. Politisch aktiv sind wir schon lange und immer wieder mit Leidenschaft in ganz unterschiedlichen Bereichen: Wenn es um die Rechte von Unterdrückten, unabhängigen Journalismus oder die Gleichstellung aller Geschlechter geht, sind wir aktiv. Wir sind gegen Rassismus und Atomkraft, der Schutz der Natur ist uns wichtig. Wir machen direkte Aktionen und sind bei Demos für Bleiberecht, gegen Repressionen, für Wagenplätze und für nichtkommerzielle Freiräume am Start.

Unsere Entscheidungen fällen wir nach dem Konsensprinzip und sind daher auch eine diskussionsfreudige Gruppe. So haben wir auch über den Namen „Hausverein Luftschloss“ eine Weile diskutiert: Manchen in der Gruppe war er nicht konkret genug, manche fanden gerade das Unbestimmte reizvoll. Wir alle wollten jedoch, dass unser Haus kein Luftschloss bleibt.

Auf Gutleutmatten haben wir auf etwa 1050 Quadratmetern bezahlbaren Wohn- und Lebensraum für etwa 35 Personen gebaut. Wir wohnen in WGs, Familienwohnungen, in Wohnungen für Einzelpersonen und haben für unser Gemeinschaftsleben einen Gruppenraum und eine gemeinsame Dachterrasse. Das gesamte Gebäude ist barrierefrei und eine Wohnung rollstuhlgerecht gebaut. Eine Wohnung wird von Menschen mit Fluchterfahrung bewohnt.

Mehr als zwei Drittel unseres Hauses finanzieren wir über Banken. Ein weiteres Drittel, etwa 1.000.000€, müssen wir selbst aufbringen und brauchen dafür Unterstützung durch Direktkredite. Direktkredite sind Kleinkredite ab 500€ von Menschen, die ihr Geld lieber sozialverträglich und transparent anlegen wollen, als es einer Bank oder einem Aktienfonds zu geben. Auf Wunsch verzinsen wir Ihren Direktkredit mit bis zu 1,4%. Ein Direktkredit unterstützt uns nicht nur bei der Erhaltung bezahlbaren Wohnraums, sondern ist auch eine sinnvolle, transparente Investition in eine nachhaltige Stadtentwicklung.

Im Mietshäuser Syndikat konnten bisher bundesweit über 100 Projekte auf diese Weise erfolgreich gegründet werden. Das erste dieser Projekte befindet sich auf dem Freiburger „Grethergelände“ und besteht bereits seit 30 Jahren. Wir haben das „Luftschloss“ 2011 mit dem Ziel gegründet, gemeinsam mit dem Mietshäuser Syndikat ein Wohnprojekt zu beginnen. Nicht nur weil wir uns dadurch Hilfe von erfahrenen und kompetenten Menschen erhoffen, auch weil wir Syndikatsprojekte einfach gut finden. Das hat uns Lust gemacht ein weiteres Haus dem hiesigen spekulativen Wohnungsmarkt erst gar nicht zur Verfügung zu stellen.

Momentan ist unser Haus voll belegt, weitere Wohnungen können wir derzeit leider nicht vergeben. Interessierte für Wohnungen können sich per Mail melden und wir nehmen sie in unsere Interessierten-Liste auf. Oder ihr tut euch zusammen und startet euer eigenes Mietshäuser-Syndikats-Projekt (wir oder das Syndikat beraten euch gerne) - bis die ganze Welt dem Markt entnommen ist!

Nehmen Sie bei Interesse einfach Kontakt zu uns auf. Gerne beantworten wir Fragen bezüglich unseres Luftschlosses, zum Mietshäuser Syndikat und zu den Direktkrediten.

Luftschloss in der Schwarzwaldhütte

Kontakt:
Luftschloss GmbH
Arne-Torgersenstr. 24
79115 Freiburg

luftschloss@syndikat.org